24.09.2019 20:09 |

Mädchen im Spital

Pony beißt Urlauberkind (1) in den Finger

Ein einjähriges Mädchen ist am Montagvormittag am Weißensee in Kärnten von einem Pony in die Hand gebissen und verletzt worden. Der Unfall passierte während eines Besuches der Urlauberfamilie aus dem Bezirk Urfahr in Oberösterreich auf einem Erlebnishof.

Die 29-jährige Mutter hatte ihre Tochter am Rand des Koppelzaunes in der Wiese abgesetzt. Sie hob danach ihre Vierjährige auf, um dem Mädchen eine bessere Sicht auf die kleinen Pferde zu ermöglichen.

Wohl in diesem unbeobachteten Moment dürfte ein Pony in der Koppel das Kleinkind in den Mittelfinger der rechten Hand gebissen haben, teilte die Polizei am Dienstagabend mit. Das Kind wurde verletzt und von einem praktischen Arzt versorgt. Dann wurde es von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol