Festnahmeanordnung

Bosnier (23) flüchtete bei Verkehrskontrolle

Ein 23-jähriger Bosnier war in Linz mit einem Pkw unterwegs, von welchem er keine Zulassungspapiere hatte. Bei einer Verkehrskontrolle wies er sich mit einer bsonischen ID Card aus. Den Beamten kam der 23-Jährige komisch vor und überpürften die Daten. Es stellte sich heraus, dass der Mann zur Fahndung ausgeschrieben war. In der Zwischenzeit konnte der Bosnier zu Fuß flüchten, eine eingeleitete Suche im Nahbereich verlief erfolglos.

Ein 23-jähriger bosnischer Staatsangehöriger wurde am 22. September gegen 7.15 Uhr in Linz zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle angehalten. Dabei stellte sich heraus, dass er nicht der Zulassungsbesitzer des Pkw ist. Der 23-Jährige wies sich außerdem mit einer bosnischen ID Card aus und gab an, dass dies der Führerschein sei. Da er offensichtlich versuchte die Beamten zu täuschen, wurden seine Angaben überprüft.

Betrug- und Fälschungshandlungen
Dabei stelle sich heraus, dass der Bosnier aufgrund einer Festnahmeanordnung des LG Linz wegen Betrugs- und Fälschungshandlungen zur Fahndung ausgeschrieben war. Während der Überprüfung ergriff der 23-Jährige plötzlich zu Fuß die Flucht und lief in den Volksgarten. Eine sofortige Fahndung im Nahbereich durch mehrere Polizeistreifen verlief negativ.

Auto sollte in der Werkstatt sein
Bei der anschließenden Durchsuchung des Pkw konnte hinter der Sonnenblende des Fahrersitzes ein Klemmsäckchen mit einer kristallinen Substanz gefunden und sichergestellt werden. Mit dem Zulassungsbesitzer des Pkw wurde telefonisch Kontakt aufgenommen. Dieser gab an, nicht gewusst zu haben, dass der 23-Jährige mit dem Fahrzeug unterwegs war, da es in einer Werkstatt stehen sollte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen