21.09.2019 13:35 |

Einreiseverbot

Marokkaner (27) mit Marihuana im Zug erwischt

Bei Zugkontrollen der Schengenfahnder am Freitagabend konnte ein 27-jähriger Marokkaner keinen Ausweis vorweisen. Bei der Überprüfung der Person, stellten die Beamten fest, dass gegen den Mann ein Einreise- und Aufenthaltsverbot im gesamten Schengener Gebiet besteht.

Bei der Kontrolle fanden die Polizisten in seinem Rucksack knapp 900 Gramm Marihuana. Der Marokkaner wurde festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum gebracht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter