19.09.2019 08:49 |

Goldegg

Nino aus Wien sorgte im Seehof für Verstörung

Trotz Gipsarm und Bullen-Parade war der Auftritt des Musikers und Fußballfans gesichert.

Eine Schrecksekunde ereilte Dienstagnacht die Nino aus Wien Fans, als sie den Musiker im Hotel Seehof in Goldegg mit dickem Gipsarm erblickten. „Ich hab mir beim Fußballtraining eine Fissur im Handgelenk zugezogen.“ Dem Konzert zum Auftakt des alljährlichen Thomas Bernhard-Literaturfestivals „Verstörungen“ stand aber dennoch nichts im Weg. Statt Nino nahm eben Raphael Sass die Gitarre in die Hand und begleitete den Sänger.

Einzig das gleichzeitig laufende Champions League-Match Red Bull gegen Genk machte den glühenden Fußballfan nervös. Immer wieder fragte er nach dem Zwischenstand. „Ich konnte die hohe Führung zunächst gar nicht glauben“, so Nino, dessen Herz eigentlich für Rapid schlägt.

Vor den Bullen zieht er trotzdem den Hut. „Ein beeindruckendes Ergebnis, ich wünsche ihnen viel Glück für die weiteren Spiele.“ Selbst darf er dem runden Leder jetzt drei Wochen nicht hinterherjagen. Und das ausgerechnet vorm Band-Turnier. Anfang Oktober hätte er sich mit Marco Wanda und Voodoo Jürgens und ihrem „FC Mehr Geht nit“ unter anderem gegen die Mannschaft von Seiler und Speer gematcht. Na ja, so bleibt mehr Zeit zum Songs schreiben.

Dass der Seehof ein guter Ort für Künstler ist, beweist das Bernhard-Festival. Bis Sonntag geben sich mit Max Simonischek, Jens Harzer, Albert Ostermaier oder Charlotte Schwab große Autoren und Schauspieler die Klinke in die Hand.

Tina Laske
Tina Laske
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter