17.09.2019 09:45 |

„Wird vermisst werden“

Als Filmpirat verkleideter Stehpaddler verunglückt

Floridas wohl originellster Stand-Up-Paddler ist bei der Ausübung seiner Leidenschaft verstorben: Der 43-jährige Josh Hensley, war zumeist wie der Filmpirat Jack Sparrow verkleidet auf seinem Board zu finden. Doch nun kam nach einem Ausflug nicht mehr zurück. Sein lebloser Körper wurde am Montag entdeckt.

Hensley wollte am Samstag zu Shell Island paddeln um von dort den Sonnenuntergang zu betrachten. Park Ranger sahen den 43-Jährigen, als er sein Board im Hunter Springs Park zu Wasser ließ. „Joshua trug braune Hosen im Kolonialstil, eine braune und weiße Jacke und ein braunes Kopftuch.“ berichteten die Beamten.

Als sein Auto am nächsten Tag noch immer im Park stand, schlugen die Ranger schließlich Alarm. Hensleys Board - das er ebenfalls im Piraten-Stil gestaltete hatte - wurde am frühen Montagmorgen entdeckt. Die Leiche des Wassersportlers wurde in der Kings Bay im Crystal River aufgefunden. „Captain Jack war in der Gemeinde beliebt und wird vermisst werden“, sprachen die Ranger den Angehörigen des 43-Jährigen ihr Beileid aus.

Am Samstag hatte er noch ein Bild auf der Facebook-Seite seines Unternehmens gepostet. „Bereit für etwas Spaß auf dem Wasser“ kommentierte er den Schnappschuss. Hensley führte eine Stehpaddel-Firma namens „Big Foot Paddle Boards“. Es sollte sein letztes Posting sein.

Die Idee für sein Piratenkostüm holte Hensley sich aus dem Hollywood-Film „Fluch der Karibik“. Die Hauptfigur, der Pirat Jack Sparrow wird darin von Schauspieler Johnny Depp gespielt.

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter