17.09.2019 07:30 |

Coach macht es möglich

„Für uns junge Spieler fiel viel Ballast ab“

Salzburgs Eisbullen stehen wieder für mehr Spielwitz, Siege, Tore. Mit Nico Feldner hat auch schon einer der Youngster abgedrückt und genießt das gelockerte Korsett unter Matt McIlvanes Trainerstab.

Ich würde nicht sagen perfekter Start, aber perfektes Resultat“, trachtet Trainer Matt McIlvane, den sicher vielversprechenden Eishockeyliga-Auftakt mit den zwei Siegen in Bozen (5:1) und Dornbirn (5:0) nüchtern einzuordnen. „Die Erfolge tun uns sehr gut. Wir wissen aber auch, wo wir im Training weiter feilen müssen.“ Dazu kommt Freitag Linz, geht’s Sonntag zum KAC.

Stimmung, Auftreten, spielerische Linie sprechen auf alle Fälle für die gesamte Truppe. Wie auch die Torproduktion – mit acht verschiedenen Schützen für die bisher zehn Treffer. Darunter Nico Feldner, der mit seinen „Erste“-Einsätzen in der Vorsaison in der Juniors-Abordnung mit Pilloni, Schreier, Klöckl, Witting schon Erfahrung mitbringt. „Ich bin aufs Tor fokussiert, will offensiv alles herausholen“, erzählt der 20-jährige Sportsoldat, der derzeit mit Baltram und Huber stürmt.

Und dank des neuen Cheftrainers Matt McIlvane von viel Ballast befreit ist: „Er ist kein klassischer US-Trainer, der sagt: Geht aufs Eis und schaut, dass ihr keine Fehler macht. Sondern: Geht raus, habt Spaß, probiert etwas“, berichtet Nico. „Es muss halt im Rahmen des Spielsystems bleiben.“ Da fällt schon einiger Druck weg.

Für Feldner hieß es am freien Montag erst mal ausschlafen, dann für eine Einheit in die Akademie fahren. Privat brach für den Tiroler gerade auch ein neuer spannender Lebensabschnitt an: Seit Sonntag wohnt er in Salzburg mit Freundin Lilly zusammen.

Robert Groiss
Robert Groiss
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter