Tastings und Kurse

Kick-off für erste „Sake Week Vienna“

Vom 24. September bis 1. Oktober wird zur ersten „Sake Week Vienna geladen. Dabei dreht sich alles um das japanische Nationalgetränk. An sieben Tagen hat man die Möglichkeit in teilnehmenden Restaurants und Bars die Vielfalt des Sake schmecken, kennen- und verstehen zu lernen.

Die erste „Sake Week Vienna“ bringt japanisch-kulinarischen Genuss nach Wien. An sieben Tagen lernt man die Welt der asiatischen Trink- und Lebenskultur kennen. In zahlreichen Restaurants Sake-Pairings statt, ausgewählte Lokale laden zu Sake-Tastings und Einführungskursen. In teilnehmenden Bars serviert man kreative Sake-Drinks und den „Sake Week Cocktail“. Gäste lernen in dieser Woche das japanische Nationalgetränk besser kennen und verstehen.

„Wir möchten zeigen, dass Sake zu unterschiedlichsten Ländern und ihren Speisen passt, daher haben wir eine bunte Auswahl an Locations gewählt“, weiß Wolfgang Krivanec, Gründer Sake Social Club. „Und mit jeder Kombination von Sake und Speisen entsteht eine eigene Geschmacks-Vielfalt“, ergänzt Noel Pusch, Sake Sommelier.

Am 1. Oktober, dem „Welt Sake Tag“ prämiert eine Fachjury den besten Sake und im Anschluss feiert man die Sake-Abschlussparty.

Alle Infos zu den teilnehmenden Restaurants gibt es unter www.sakesocialclub.com
Tickets sind ab 65 Euro erhältlich!

Was: 1. SAKE WEEK VIENNA
Wann: 24. September bis 1. Oktober 2019
Wo: teilnehmende Restaurants und Bars

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr