Pöttinger Grieskirchen

„Neue Halle wird sich in die Landschaft schmiegen“

Als Technologieführer bei Grünlandtechnik reagiert Landmaschinenhersteller Pöttinger auf künftige Marktbedürfnisse: Um größere Maschinen bauen zu können, plant er eine Montagehalle in St. Georgen bei Grieskirchen. Zudem gibt es ein fettes Umsatzplus.

Grünes Licht seitens der Behörden gibt es für die Montagehalle, die Landwirtschaftsspezialist Pöttinger in St. Georgen/Grieskirchen plant. Der Spatenstich erfolgt im Frühjahr 2020: „Wir werden beim Gebäude viel Holz verwenden, die Fassaden schmiegen sich in die Landschaft“, gibt Gregor Dietachmayr, Sprecher der Geschäftsführung Einblick.

Gutes Geschäftsjahr
Das Bauvorhaben wird größere Montagebänder und hochwertige Arbeitsplätze für 60 Mitarbeiter beherbergen. Sein Geschäftsjahr bilanziert Pöttinger, der drei Produktionsstandorte betreibt, mit 382 Millionen Euro Rekordumsatz, und damit einem Plus von 8 Prozent.

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.