12.09.2019 08:18 |

Tierquäler

Kater in Schwarzach mit Luftdruckgewehr beschossen

Bislang unbekannte Täter stehen im Verdacht, den Kater einer Frau aus Schwarzach Anfang September mittels Luftdruckgewehr beschossen zu haben.

Die Schussverletzung blieb zunächst unentdeckt. Erst als der Kater hohes Fieber bekam und nicht mehr fressen wollte, stellte eine Tierärztin anhand einer Röntgenaufnahme ein im Körper steckendes Projektil fest. Dieses war vermutlich durch den linken Schulterbereich  in den Körper eingedrungen. Da das Projektil nicht entfernt werden konnte, bleibt die weitere gesundheitliche Entwicklung des Katers offen. Die Ermittlungen zur Ausforschung der Täter laufen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen