14.09.2019 10:02 |

Letzter Teil der Serie

In 77 Sekunden in die Fußball-Hölle

Die „Krone“ zeigt auf, warum der Einzug der Bullen in Königsklasse satte 14 Jahre auf sich warten ließ. Im achten und letzten Teil: Wie sich die Europacup-Helden ihrer Juwelen beraubten!

Selbst Horror-Roman-Legende Steven King dürfte zu so einem Schreckenskapitel die Fantasie fehlen! Salzburg scheiterte 2018 auch beim elften Angriff auf die Königsklasse. Und die wilde Fahrt in die Fußball-Hölle hätte im August 2018 dramatischer, schmerzhafter, schneller, vor allem unvorhersehbarer nicht ausfallen können!

Kurzer Blick zurück ins Frühjahr: Salzburg rockte die Europa League - die Rose-Jungs rückten bis ins Europa League-Halbfinale vor, ein Umbruch danach konnte verhindert werden.

Es war davon auszugehen, ja es war fast Pflicht, dass die Euro-Helden den Champions League-Fluch im Sommer drauf ein für alle mal in die Flucht schlagen. Es fing aber mit dem Geisterspiel-0:0 in Belgrad schon gespenstisch an. Und endete in Salzburg gruselig: Dabbur brachte den Favoriten per Doppelschlag um die Halbzeit zwar komfortabel 2:0 in Front - die Belgrader schienen klinisch tot zu sein.

Ein Gäste-Freistoß mit unnötiger Stankovic-Intervention erweckte die Gäste und ihre Fanhorden zum Leben, El Fardou Ben schlug zwischen Minute 65 und 66 binnen 77 Sekunden zweimal zu. Vorm zweiten Tor hatte Wolf einen Zweikampf theatralisch verloren. Ein Selbstfaller der Extraklasse.

11. Quali-Aus, 29. August 2018: FC Salzburg - Roter Stern Belgrad 2:2 (1:0). FC SALZBURG (4-1-3-2): Stankovic; Lainer, Pongracic, Ramalho, Ulmer; Samassekou; Schlager (83. Prevljak), Wolf, Haidara; Dabbur, Daka (69. Yabo). - ROTER STERN BELGRAD (4-2-3-1): Borjan; Stojkovic, Savic, Degenek, Rodic; Krsticic, Jovicic; Milic (50. Pavkov), Simic (37. Jovancic), Radonjic (82. Gobeljic); El Fardou Ben. - Red Bull Arena, 26.500, Cakir (Tür). Torfolge: 1:0 (45.) und 2:0 (48.) Dabbur, 1:2 (65.) und 2:2 (66.) Ben Nabouhane. - Belgrad stieg mit dem Gesamtscore von 2:2 dank der Auswärtstorregel in die Champions League auf.


Ende der achtteiligen Serie.

Lesen Sie hier Teil 7 nach

Valentin Snobe
Valentin Snobe
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter