11.09.2019 15:30 |

4 Insassen verletzt

Pkw-Lenker (22) stürzte in Uferböschung des Inns

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwoch auf der B171 bei Landeck! Ein 22-jähriger deutscher Pkw-Lenker verlor aufgrund eines Sekundenschlafes die Kontrolle über seinen Wagen und stürzte in die Uferböschung des Inns. Das Fahrzeug kam auf dem Dach zu liegen. Sowohl der Lenker als auch drei weitere Insassen wurden leicht verletzt. 

Gemeinsam mit drei Freunden - zwei Deutsche im Alter von jeweils 25 Jahren und einem Deutschen im Alter von 31 Jahren - war der 22-Jährige in Richtung Kappl unterwegs. Offensichtlich aufgrund eines Sekundenschlafes kam der Lenker rechts von der Fahrbahn ab, fuhr rund 20 Meter den Gehsteig entlang, durchbrach einen Holzzaun und stürzte schließlich in die Uferböschung des Inns. 

Bauarbeiter eilten zur Hilfe
Die Bäume der Uferböschung hielten das Fahrzeug auf, es kam auf dem Dach zu liegen. Sofort eilten Bauarbeiter einer rund 50 Meter entfernten Baustelle zur Hilfe. Sie konnten die vier Personen, die im Pkw eingeklemmt waren, aus dem Fahrzeug bergen und setzten die Rettungskette in Gang. 

Ins Krankenhaus eingeliefert
Der Lenker und die drei Insassen zogen sich leichte Verletzungen zu. Sie wurden von den Einsatzkräften erstversorgt und ins Krankenhaus Zams eingeliefert. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.