Erfolgsgeschichte

Dachstein-Jubiläum mit Zeitreise im Eispalast

Gleich zwei Jubiläen gibt es heuer am Dachstein zu feiern: Vor 200 Jahren erreichte Jakob Buchsteiner, Gamsjäger in Schladming, als Erster den Gipfel des Torsteins. Vor 50 Jahren fiel mit der Eröffnung der Dachstein-Gletscherbahn der Startschuss für eine Erfolgsgeschichte im Tourismus.

Bevor die Gletscherbahn in der Ramsau 1969 eröffnet wurde, war der Dachstein, heute UNESCO Welterbe, nur von oberösterreichischer Seite aus erschlossen. Mit der Konstruktion der über 2000 Meter langen Strecke ohne Stützen wurde damals eine enorme technische Herausforderung gemeistert. Heute bringen rundum verglaste Panoramagondeln die Besucher bis zur Bergstation.

Großer Andrang
Mit einer Geschwindigkeit von 43 km/h legt die Gletscherbahn 1000 Höhenmeter in sechs Minuten zurück. Der Andrang ist enorm: Im Schnitt gondeln jährlich rund 285.000 Menschen auf den Berg. Die Reservierung der Bergfahrt ist bis zum 29. September unbedingt erforderlich!

Eisschnitzerei und Jubiläumswein
Eine Fackelaktion, bei der 120 Bergretter aus der Steiermark, aus Salzburg und Oberösterreich den Grat beleuchteten, machte vor kurzem auf die Jubiläen aufmerksam. Für eine Sonderausstellung im ganzjährig geöffneten Eispalast, eine 50-jährige Zeitreise, wurden Gondeln detailgetreu aus Eis geschnitzt. In der Gastronomie gibt es Jubiläumswein, der ein ganzes Jahr lang im ewigen Eis gelagert worden ist - und das ist weltweit einzigartig. Der Herbst geht dann nahtlos in die Gletscher-Skisaison ab Mitte/Ende Oktober über - je nach Schneelage.

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Higuain platzt Kragen
Tritt gegen Betreuer & Bande: Juve-Star rastet aus
Video Fußball
Tipp für den Gegner
Kurios! Rosenborg einmal dank LASK-„Vize“ Meister
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter