08.09.2019 16:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

In diesen Fällen sagen wir Danke!

Wenn es um Ihre Anliegen geht, ist uns kein Problem zu klein und keine Sorge zu groß. Die Redaktion der Ombudsfrau versucht immer zu helfen. Folgend eine kleine Auswahl von Fällen, in denen uns das gelungen ist!

Kulanz von Mobilfunkanbieter
Weil er in seiner Wohnung plötzlich keinen Handyempfang mehr hatte, kontaktierte Gerhard S. die Service-Hotline seines Mobilfunkanbieters. „Nach längerer Wartezeit wurde ich mit einem Mitarbeiter verbunden. Der prüfte meine Angaben und stellte sogar eine frühere Kündigung in Aussicht“, so der Tiroler. Doch einige Zeit und mehrere Telefonate später gab es für den Leser keine Lösung - weshalb er uns um Hilfe bat. Auf unsere Anfrage hat Magenta Telekom schnell und kundenfreundlich reagiert. Obwohl Techniker keinen Fehler feststellen konnten, wird der Handyvertrag ausnahmsweise vorzeitig aufgelöst.

Bank erstattete Gebühren
Probleme bei der Überweisung mehrerer Geldbeträge von einem Girokonto auf ein anderes bei einer anderen Bank hatte Walter S. Weil seine Unterschrift mit der bei der Bank hinterlegten Unterschriftenprobe nicht übereingestimmt habe, wurden Transaktionen nicht durchgeführt, dem Wiener dafür Gebühren in Höhe von 45 Euro verrechnet. „Ich kann das nicht verstehen, da ich in den letzten Jahren sehr viele Überweisungen gemacht und immer so unterschrieben habe“, wunderte sich der Leser. Eine Erstattung des Betrages wurde abgelehnt. Die Ombudsfrau konnte die BAWAG Group zu einem Umdenken bewegen: In Kulanz werden Herrn S. die Gebühren nun refundiert.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.