04.09.2019 09:08 |

Nach sechs Jahren

Salzburger freuen sich auf Länderspielrückkehr

Fraglos: In Österreich ist Salzburg Fußballhauptstadt! Hier sehen die Fans seit Jahren den besten Kick. Auf Länderspiel-Ebene ist das anders: Sechs Jahre ist es her, dass das rot-weiß-rote Nationalteam in der Mozartstadt spielte. Das ändert sich am Freitag mit dem EM-Quali-Spiel gegen Lettland - die Vorfreude ist groß!

Endlich ist es wieder so weit! Nach sechs langen Jahren kommt die österreichische Nationalmannschaft endlich wieder zurück in die Mozartstadt. Am Freitag (20.45) spielt die Nationalelf in der Bullen-Arena gegen Lettland um die Quali zur Europameisterschaft 2020. Stephan Reiter, Geschäftsführer des Red Bull Salzburg: „Es ist schön, dass wir das österreichische Nationalteam nach etlichen Jahren wieder in Salzburg begrüßen können.“

Das letzte Mal lief es zwar nicht so toll für die Nationalelf. Die 0:2-Niederlage gegen Griechenland von 2013 scheint bei den meisten Salzburgern aber vergessen.

Auch die Stadt steht Event positiv gegenüber

Hört man sich in Salzburg um, ist die Meinung zur Länderspielrückkehr fast durchweg positiv. „Ich liebe unsere Nationalmannschaft, egal ob sie in Wien oder in Salzburg spielt“, sagt ein Mann und lacht. Auch Salzburger, die gar keinen Fußball schauen, finden das Länderspiel gut. Tenor: Fußball bringt auch Stimmung in die Stadt. Nur auf Rüpel hat man keine Lust. „Solange die Fans friedlich feiern, finde ich es toll. Auf teure Polizeieinsätze habe ich keine Lust“, sagt Ingrid Frenkenberger, Pensionistin.

Rasen hatte Mitschuld an Länderspielflaute

Zuvor hatte es immer wieder Probleme mit dem Rasen der Red Bull Arena gegeben. Der war schlecht belüftet und bekam zu wenig Sonnenlicht ab. Dazu kam eine intensive Beanspruchung durch Liga- und Supercup-Spiele. Ein neuer Unterbau dürfte die Probleme nun behoben haben. Zudem ist die Red Bull Arena mit einer Kapazität von 30.000 Sitzen für die großen Spiele nicht ausgelegt. Zum Vergleich: Das Ernst-Happel-Stadion in Wien kommt auf über 50.000 Plätze.

Gibt es in Zukunft wieder mehr Teambesuche?

„Der ÖFB hat großes Interesse, künftig wieder regelmäßig mit dem Nationalteam in Salzburg zu gastieren“, sagt Bernhard Neuhold, ein Geschäftsführer beim ÖFB. Das Stimmungsbild zeigt: Dieses Interesse scheinen die Salzburger auch zu haben! Und immerhin stellt Salzburg mit Andreas Ulmer, Cican Stankovic, Maximilian Wöber und Albert Vallci vier Nationalspieler und gilt als Schmiede der größten Talente der Republik. Regelmäßige Länderspiele in Salzburg wären ein Zeichen der Wertschätzung gegenüber dieser Arbeit.

C. Laible

V. Snobe

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen