„Real-Life-Rapunzel“

Diese Frau hat 20 Jahre nicht die Haare gewaschen

Dass Frankie Cluney aus England ihre komplette Haarpracht seit fast 20 Jahren nicht gewaschen hat, versteht man spätestens, nachdem man ein Bild von ihr gesehen hat. Seit sie 18 Jahre alt ist, lässt sie diese nicht mehr schneiden und begeistert nun 14 Jahre später das gesamte Netz. City4U zeigt euch die „Real-Life-Rapunzel“:

Mit sechs Jahren sah Frankie ein Bild von einer Frau mit wallender Mähne in einem Märchenbuch und in diesem Moment war ihr klar: Sie möchte auch solche Haare. Was sich Kinder in den Kopf setzen, daran halten sie meist auch fest - und so kam es, dass Frankie über zehn Jahre später Haare wie aus dem Bilderbuch hat. 

Oft trägt Frankie ihre Haare in einem Zopf, zeigt sich aber auch mit offener Mähne. Jeglichen Produkten für das Haar hat sie bereits lange abgeschworen. Immerhin dauert es bei ihr wohl weitaus mehr als eine Stunde, um alleine Shampoo oder Conditioner von ihrem Rapunzel-Kopf wieder zu entfernen.

Um sich eine Frisur zu machen, greift sie zu besonders vielen und dicken Haarnadeln - vergleichbar mit einer Stricknadel.

Auf Instagram bekommt Frankie bereits ein paar Hundert Likes und wird bald die 10.000er-Grenze an Followern erreichen. Die Postings der Engländerin drehen sich natürlich immer um ihre Haarpracht - aber wer Rapunzel Konkurrenz macht, darf dies auch zeigen.

August 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr