01.09.2019 17:57 |

Freund starb

Tragisches Ende einer Bergtour zweier Kameraden

Tragisch geendet hat am Sonntag eine Bergtour zweier befreundeter Bergkameraden aus St. Johann im Pongau in den Hohen Tauern bei Mallnitz. Die beiden Salzburger (51 und 48 Jahre alt) waren ungesichert im Bereich der Scharte Korntauern in Richtung Gipfel unterwegs, als plötzlich eine Felsplatte ausbrach und der 48-jährige Bergsteiger in felsdurchsetztes Gelände abstürzte. Der Notarzt des sofort alarmierten Rettungshubschraubers „Alpin Heli 6“ konnte den Schwerstverletzten nicht mehr retten. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Die zwei langjährig befreundeten Bergsteiger aus St. Johann im Pongau waren erfahren und gut ausgerüstet. Am Sonntag starteten die beiden Männer um 7 Uhr ihre  Bergtour   in den Hohen Tauern von Böckstein über den Korntauern zum 2.568 Meter hohen Grünecker-See-Spitz in der Gemeinde Mallnitz, Bezirk Spittal/Drau. Sie kletterten gegen 10.30 Uhr ungesichert im Bereich der Scharte Korntauern über den Ostgrat in Richtung Gipfel, als plötzlich eine Felsplatte ausbrach, an der sich der 48-jährige Bergsteiger festgehalten hatte. Er stürzte infolge 100 Meter über teilweise senkrechtes felsdurchsetztes Gelände ab und verletzte sich dabei schwer. Der 51-jährige Bergkamerad setzte sofort einen Notruf ab. Der Notarzt des Rettungshubschraubers „Alpin Heli 6“ führte die notärztliche Versorgung am Unfallort durch. Der Verletzte verstarb jedoch aufgrund der Schwere der Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der Leichnam wurde anschließend vom Polizeihubschrauber „Libelle“ mittels Seil geborgen. Der schwer geschockte Freund des Verunglückten wurde vom Notarzthubschrauber geborgen. Im Einsatz standen die zwei Hubschrauber, vier Polizeibeamte und drei Einsatzkräfte der Bergrettung Mallnitz.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wirbel an Volksschule
Stadtchef ließ fehlende Kreuze wieder anbringen
Niederösterreich
Bundesliga im TICKER
LIVE: Kriegt Ilzers Austria beim WAC die Kurve?
Fußball National
Klare Sache im Ländle
Gnadenlose Altacher zerlegen St. Pölten mit 6:0!
Fußball National
Lausiges Schmidt-Debüt
5:0! Rapid „frisst“ Admira mit Haut & Haaren auf
Fußball National
Zumindest ein Opfer:
Segelflugzeug stürzte bei Micheldorf in den Wald
Oberösterreich
Streit eskalierte
Kontrahent mit Stich in den Hals schwer verletzt
Niederösterreich
Herzogs Goalgetter
ÖFB-Team-Schreck erzielt Rabona-Tor in 90. Minute
Fußball International
Bei Weltrekordversuch
Stuntman stürzt aus 95 Metern Höhe in Wolfgangsee
Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter