01.09.2019 15:00 |

In Werfen

Deutsche stürzte am Großen Fieberhorn in den Tod

Eine Klettertour im Gemeindegebiet von Werfen (Bezirk St. Johann im Pongau) im Tennengebirge hat am Samstag für eine 31-jährige Deutsche tödlich geendet. Gemeinsam mit einer 35-jährigen Landsfrau kletterte die Deutsche in Wechselführung zum Großen Fieberhorn. Auf dem letzten Teilstück übernahm sie die Führung. Dort dürfte die 31-Jährige laut Polizei auf die Selbstsicherung vergessen haben.

Die Frau stürzte 50 Meter ins Seil und verletzte sich dabei tödlich. Die Verunglückte wurde von zwei Bergrettern, die zufällig in der Nähe waren, weiter abgeseilt und vom Polizeihubschrauber geborgen. Ihre 35-jährige Kollegin blieb körperlich unverletzt, stand aber unter schwerem Schock. Sie wurde vom Rettungshubschrauber geborgen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter