30.08.2019 19:30 |

Pernsteiner 11.

Weltmeister Valverde gewann die 7. Vuelta-Etappe!

Weltmeister Alejandro Valverde hat am Freitag die 7. Etappe der Spanien-Radrundfahrt gewonnen! Der 39-jährige Lokalmatador setzte sich nach 183,2 Kilometern auf dem giftigen Schlussanstieg nach Alto Mas de la Costa knapp vor dem Slowenen Primoz Roglic durch. Miguel Angel Lopez landete mit sechs Sekunden Rückstand auf Rang drei und übernahm damit wieder das Rote Trikot des Gesamtführenden.

Valverde, der mit seinem Erfolg das Dutzend an Vuelta-Etappensiegen voll machte, und Roglic hatten sich im extrem steilen Schlussanstieg, wo auf nur 4,1 Kilometern gleich 505 Höhenmeter zu bewältigen waren, gleich zu Beginn mit den Kolumbianern Nairo Quintana und Lopez von den restlichen Konkurrenten abgesetzt. Der Niederösterreicher Hermann Pernsteiner lieferte als Tages-Elfter mit 1:25 Minuten Rückstand erneut eine starke Leistung ab.

Der Belgier Dylan Teuns, der erst am Vortag die Gesamtführung übernommen hatte, war dagegen schon vor dem Schlussanstieg zurückgefallen und kam mit 9:46 Minuten Rückstand als 42. nur drei Sekunden und zwei Plätze vor dem Oberösterreicher Felix Großschartner ins Ziel.

In der Gesamtwertung sind Roglic und Valverde nun mit sechs bzw. 16 Sekunden Rückstand die ersten Verfolger von Lopez. Quintana fehlen als Viertem 27 Sekunden auf seinen Landsmann. Der 29-jährige Pernsteiner, im Vorjahr Zweiter der Österreich-Rundfahrt, ist nun mit 6:08 Minuten Rückstand bereits Gesamt-14. Die leicht hügelige achte Etappe führt am Samstag von Valls über 166,9 Kilometer nach Igualada.

Das Ergebnis der 7. Etappe:
1. Alejandro Valverde (ESP) Movistar 4:34:11 Stunden
2. Primoz Roglic (SLO) Jumbo - gleiche Zeit
3. Miguel Angel Lopez (COL) Astana +6 Sek.
4. Nairo Quintana (COL) Movistar - gleiche Zeit
5. Rafal Majka (POL) Bora-hansgrohe +42
6. Ion Izaguirre (ESP) Astana +48
Weiters:
11. Hermann Pernsteiner (AUT) Bahrain-Merida +1:25 Min.
44. Felix Großschartner (AUT) Bora +9:49

Der Stand in der Gesamtwertung:
1. Miguel Angel Lopez (COL) Astana 28:19:13 Std.
2. Primoz Roglic (SLO) Jumbo +6 Sek.
3. Alejandro Valverde (ESP) Movistar +16
4. Nairo Quintana (COL) Movistar +27
5. Rafal Majka (POL) Bora-hansgrohe +1:58 Min.
6. Tadej Pogacar (SLO) Emirates +2:36
Weiters
:
14. Hermann Pernsteiner (AUT) Bahrain-Merida +6:08
76. Felix Großschartner (AUT) Bora +42:17

Brändle Achter der Poitou-Charentes-Rundfahrt
Der Vorarlberger Radprofi Matthias Brändle beendete indes die Poitou-Charentes-Rundfahrt (Kategorie 2.1) in Poitiers (FRA) nach fünf Etappen als Gesamt-Achter. Der Fahrer der Israel Cyling Academy, der am Vortag im 23-km-Zeitfahren Fünfter gewesen war, hatte 1:07 Minuten Rückstand auf den siegreichen Franzosen Christophe Laporte (Cofodis). Bei der höherwertigen Deutschland-Tour (2.HC) ist der Oberösterreicher Michael Gogl (Team Trek) nach der zweiten Etappe nach Göttingen (202 km) als Gesamt-22. der bestplatzierte ÖRV-Profi. Er hat 16 Sekunden Rückstand auf den Norweger Alex Kristoff, der mit seinem Tagessieg die Führung übernahm. Gogl war Etappen-17.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)