30.08.2019 13:30 |

Innovation

Das Bauhandwerk virtuell erlebbar machen

Als einer der Ersten hat sich Anton Rieder mit der Planungsmethode „Building Information Modeling“ (BIM) auseinandergesetzt. Er möchte das Bauen smarter gestalten und Pionier im digitalen Handwerk sein. Am Firmenstandort Schwoich entstand ein Gebäudekomplex, in dem eine digitale Welt greifbar wird.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In den etwa 600 Quadratmeter großen Erweiterungsbau am bestehenden Standort in Schwoich wurden rund zwei Millionen Euro investiert. Dort soll für die Kunden des Baununternehmens Rieder vieles noch besser greifbar werden. Beispielsweise Lösungen mittels Computer-Aided Facility Management (CAFM), 3D-Projektor und Gebäudebesichtigungen mit Virtual Reality-Brillen.

Eine Art 3D-Kino der Baubranche
Herzstück des neuen Kompetenzzentrums ist die topmoderne „Cave Lab“. diese kann man als eine Art 3D-Kino der Baubranche sehen. Sie ist bis dato österreichweit einzigartig. Auf einer Großleinwand oder mittels VR-Brille kann der Kunde sein geplantes Gebäude, noch bevor es gebaut wurde, „begehen“.

Den Fachleuten von Riederbau dient dieses Labor auch als interaktiver Entscheidungsraum. Und es ermöglicht ihnen, dank der übersichtlichen Visualisierung der meist unzähligen Planungsdaten eine schnellere Entscheidungsfindung bei baulichen und logistischen Abläufen. Neben der digitalen Ausrichtung wurde bei der Planung des neuen Gebäudekomplexes auch sehr viel Augenmerk auf modernste Büroräumlichkeiten gelegt.

Ergonomische, moderne Büros für Mitarbeiter
„In den neuen Büroräumlichkeiten besteht die Möglichkeit des konzentrierten, ungestörten Schaffens, obwohl aber auch die Option zu teamorientierter und kommunikativer Zusammenarbeit besteht“, betont Baumeister Anton Rieder.

Hubert Berger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-2° / 4°
stark bewölkt
-2° / 6°
stark bewölkt
-4° / 2°
bedeckt
-1° / 5°
stark bewölkt
-4° / 4°
stark bewölkt
(Bild: Krone KREATIV)