28.08.2019 14:31 |

Mit Salzburg verbunden

Osterfestspiele: Orchester bezieht Position

Die Sächsische Staatskapelle Dresden hat sich nun im Konflikt zwischen dem Intendanten und dem Leiter der Osterfestspiele zu Wort gemeldet. Die Dresdner bekundeten ihre Verbundenheit mit Salzburg.

Im Machtkampf bei den Osterfestspielen Salzburg zwischen dem künstlerischen Leiter Christian Thielemann und dem designierten Intendanten Nikolaus Bachler meldete sich am Mittwoch die Sächsische Staatskapelle Dresden als „Hausorchester“ zu Wort. Es bekundete darin seine Verbundenheit mit Salzburg und spielte damit auf Medienberichte an, wonach das Orchester das Festival verlassen könnte.

In der aktuellen Auseinandersetzung, bei der es um das Programm für die Jahre 2022 und 2023 geht, bezog das Orchester in der Aussendung keine Position sondern verwies darauf, dass laut Vertrag „alle künstlerischen und planerischen Entscheidungen für die OsterfestspieleSalzburgvon den drei Parteien Intendant, künstlerischer Leiter und der Geschäftsführung der Staatskapelle Dresden gemeinsam getroffen“ werden. Beim jüngsten Treffen im Juli in Bayreuth sei Bachler bereits dabei gewesen, für die beiden Jahre lägen aber noch keine Beschlüsse vor.

Gleichzeitig betonte der Orchestervorstand, dass der Vertrag mit den Osterfestspielen erst im Juli automatisch bis 2022 verlängert worden sei und sich die Staatskapelle dem Festival und der StadtSalzburgtreu verbunden fühle. „Als zuverlässiger Partner der Osterfestspiele Salzburg blicken wir mit großer Zuversicht und Freude auf die kommenden Festspieljahre.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen