26.08.2019 09:30 |

Angreifer festgenommen

Kontrahent in S-Bahn zwei Zähne ausgeschlagen

Zwei Männer sind am Samstag in der S-Bahn zwischen Ludesch und Bludenz in Vorarlberg aneinandergeraten. Ein 49-jähriger verlor im Zuge des Raufhandels zwei Zähne, sein 19-jähriger Kontrahent wurde von der Polizei am Bahnhof Bludenz „in Empfang genommen“.

Die beiden Männer waren sich laut Angaben der Polizei bereits zuvor am Bahnhof Ludesch in den Haaren gelegen: Nach einem Wortgefecht hatte der Jüngere den 49-jährigen Innerbrazer ins Gesicht geschlagen, woraufhin sich dieser mit einem Pfefferspray zur Wehr setzte und den Angreifer vorerst in die Flucht schlug.

Fatalerweise stiegen die beiden Streithähne kurz darauf in den den gleichen Zug ein. Abermals attackierte der 19-Jährige sein Opfer, abermals schlug er diesem mit der Faust ins Gesicht – mit dem Ergebnis, dass der Klostertaler zwei Zähne verlor. In Bludenz wurde der Brutalo schließlich von der Polizei festgenommen – wie sich herausstellte, hatte er 1,58 Promille Alkohol im Blut.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. August 2020
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
16° / 28°
heiter
15° / 32°
heiter
15° / 31°
heiter
17° / 31°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.