20.08.2019 22:34 |

Trauer um Fan-Legende

Blutige Serie: Heuer schon 34-mal Mordalarm

Kein Ende der blutigen Serie: Mordalarm Nummer 34 im Jahr 2019 in Österreich, und diesmal war wieder die Bundeshauptstadt betroffen. Am Dienstag ist in einem Wohnhaus in der Simmeringer Mühlsangergasse von der Polizei die Leiche eines Mannes gefunden worden. Ein 17-Jähriger hatte sich zuvor bei der Polizei gestellt.

Beim Tatverdächtigen handelt es sich um den 17-jährigen Spross einer angesehenen Simmeringer Familie. Es gilt die Unschuldsvermutung. Die Hintergründe geben Rätsel auf. Beim Opfer soll es sich um die Fan-Legende Fritz D. handeln. Er hatte mit seinem Lieblingsverein Austria Wien sämtliche Spielstätten in Europa besucht.

„Durch Gewalteinwirkung auf den Kopf zu Tode gekommen“
Er war Funktionär, bekannter Fotograf und verfügte über eines der größten Bilderarchive in der Branche. Der leblose Körper des Mannes wurde im Wohnhaus der Familie entdeckt. „Der Mann ist durch Gewalteinwirkung auf den Kopf zu Tode gekommen“, so Polizeisprecher Maierhofer.

Badewannen-Mord in Kärnten vor Klärung
Vor der Klärung steht der Badewannen-Mord in Kärnten: Wie berichtet, soll ein 35-Jähriger eine im neunten Monat schwangere dreifache Mutter und ihr ungeborenes Kind getötet haben. „Die Indizienkette liegt dem Gericht vor und begründet einen dringenden Tatverdacht“, so Gerichtssprecher Christian Liebhauser-Karl.

Rechtsschutzrichter Josef Testin hat die U-Haft über den Mann verhängt. Auf einen Anwalt hat er bisher verzichtet. Nun wird ein Pflichtverteidiger bestellt.

Klaus Loibnegger und Kerstin Wassermann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter