Bernd Hackl in Linz:

„Alle Leckerlis weg, aber dafür echte Fairness!“

Pferdeprofi Bernd Hackl nennt seine  Show „Kriegspfad für alle“, dabei geht es aber recht sanft zu. Der aus dem Fernsehen bekannte Ausbildner lockte zahlreiche Fans in die Halle des URC St. Georg in Linz-Ebelsberg. Er verknüpfte ein für Vier- und Zweibeiner lehrreiches Live-Training mit Comedy. Die „Krone“ war dabei.

Die Sitzreihen beim Linzer Pferdefestival in Ebelsberg waren voll, die Reitbahn wurde zur Manege, in der Bernd Hackl (46) Pferdetraining ganz spielerisch über die Bühne gehen ließ. Der ehemalige Turnierreiter aus Bayern hat in der Reit-Szene einen super Namen, lernte bei seinem Pony und bei wilden Mustangs, wie ein Pferd zum besten Partner der Welt wird: „Pferde wollen nicht dominiert sein, sondern sich in Obhut einer Herde, einer Führungsperson begeben“, sagt Hackl, der auch in deutschen Fernsehsendern Pferde zähmt. Das Geheimnis: „Alltagsärger und überflüssige Leckerlis weg, lieber mit Klarheit solides Vertrauen aufbauen,“ sagt Hackl. „Unsere vierbeinigen Freunde brauchen echte Fairness!“

Erstes „Date“ mit Trainer
Partner bei seiner bewunderten, lustigen sechsstündigen (!) Show in Linz waren zwei Pferde, die er nicht kannte. Der junge Jay wurde bei seinem ersten Trainerdate „auf sein Dasein als Reitpferd vorbereitet“, sagte seine Besitzerin Julia Schierhuber (37) aus dem Waldviertel. Der zweite Kandidat, ein „Problempferd“ wurde erfolgreich sanft ans Halfter gewöhnt. Linz war übrigens der einzige Tourstopp Hackls in Österreich.

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter