19.08.2019 12:42 |

„Ein herzliches Hallo“

Flaschenpost findet nach 50 Jahren einen Leser

Eine Nachricht in einer Flaschenpost hat 50 Jahre darauf warten müssen, um einen Entdecker zu finden: Ein US-Amerikaner bemerkte das kuriose Fundstück zwischen Treibholz an einem Strand in Alaska hervorschimmern. Mithilfe der Facebook-Gemeinde konnte er schließlich den Verfasser ausfindig machen.

Als Tyler Ivanoff aus Alaska die mysteriöse Nachricht beim Brennholzsammeln am Strand von Shishmaref findet, weckt das seine Neugier, berichtet das Nachrichtenportal „The Guardian“. Weil er dessen Inhalt, der auf Russisch verfasst ist, nicht lesen kann, postet er davon ein Bild in sozialen Medien. Er muss sich nicht lange gedulden: Kurz darauf bekommt er die Nachricht von Usern übersetzt.

Absender wünscht „beste Gesundheit und ein langes Leben“
„Ein herzliches Hallo von der russischen Fernostflotte von Wladiwostok. Grüße an dich. Wer diese Flasche findet, wird gebeten, eine Antwort an nachfolgende Adresse zu schicken“, fordert der unbekannte Absender auf und gibt eine Kontaktmöglichkeit in der Hafenstadt im Pazifik an. „Ich wünsche der ganzen Crew beste Gesundheit, ein langes Leben und eine schöne Seefahrt“, heißt es weiter in dem mit 20. Juni 1969 datiertem Schreiben.

Reporter des russischen Mediennetzwerks Russia-1 machen schließlich den Verfasser ausfindig: Es handelt sich dabei um den Kapitän Anatoliy Botsanenko. „Das schaut nach meiner Handschrift aus“, stellt der ausgeforschter Schreiber schließlich fest. Er sei an Bord des Fischkutters Sulak gewesen, als er die Nachricht verfasste, berichtet er den Journalisten.

Der Finder der Nachricht ist sich noch nicht sicher, ob er dem Kapitän zurückschreiben wird, berichtet „The Guardian“. Er hat vor, selber Flaschenpost über das Meer zu verschicken. „Das ist etwas, das ich wahrscheinlich künftig mit meinen Kindern machen werde. Eine Nachricht in einer Flasche verschicken und dann schauen, was passiert“, so der US-Amerikaner.

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Geschätzte 2,5 Mio. €
Corporate Design der ÖGK: Kosten sechsmal so hoch
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
CO2-Steuer: Grüne Karte für Badelts klare Worte
Österreich
Täter von Lkw erfasst?
Pensionistin starb bei brutaler Home Invasion
Niederösterreich
Zweite deutsche Liga
Historisches 2:0 von St. Pauli im Derby gegen HSV
Fußball International
„Wir sind bereit!“
Reifeprüfung für die Salzburger „Unbesiegbaren“
Fußball International
Absturz mit Ansage
Ist das gerade die mieseste Austria aller Zeiten?
Fußball National

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter