18.08.2019 17:49 |

Auf Glocknerstraße

Motorradfahrer trennte sich ein Fingerglied ab

Ein 50-jähriger Motorradfahrer aus Villach hat sich bei einem Unfall auf der Großglockner-Hochalpenstraße im Pinzgau ein Fingerglied abgetrennt. Der Mann musste kurz vor Mittag im Kolonnenverkehr verkehrsbedingt in einer Kehre anhalten. Wegen der Neigung der Kurve nach innen bekam er keinen Halt und stürzte mit seiner Maschine auf die Seite. Er klemmte sich die Finger der linken Hand ein und trennte sich dabei das erste Glied des kleinen Fingers ab. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Notarzthubschrauber flog ihn in das Krankenhaus Zell am See. Ein Alkotest bei ihm verlief negativ.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)