16.08.2019 07:30 |

Tests in der Schweiz

„Die Anspannung in der Kabine ist klar zu spüren“

Die Eisbullen steigen Freitag und Samstag in der Schweiz mit den ersten zwei Vorbereitungspartien in ihre Testspielserie ein. Für Trainer Matt McIlvane ist es zugleich der Startschuss als Headcoach an der Bande.

Mit den Graz 99ers sind es zehn Teams, die in rund zwei Wochen ihr Debüt in der Champions Hockey League geben werden. In der sechsten Auflage erstmals nur Zuschauer sind indes Salzburgs Eisbullen, die daher die Vorbereitung auf die Erste Bank Eishockeyliga adaptieren mussten. „Am meisten Arbeit war es, den Test gegen Slovan Bratislava unter Dach und Fach zu bringen“, bekam Bulls-Manager Wagner erst relativ spät das Okay fürs einzige Heimspiel in der Sparring-Serie am 6. September. Danach wurde noch das Gastspiel in Bad Tölz eingeschoben, startet am 13. die Liga. Bereits im Winter standen dafür die Termine für das Red Bulls Salute nächste Woche und das anstehende Schweiz-Gastspiel.

Bei dem treffen die Eisbullen am Freitag (19) in Wil unter ihrem neuen Trainer McIlvane, der auch sein Debüt als Headcoach gibt, auf die traditionsreichen ZSC Lions und tags darauf mit EHC Biel auf einen weiteren Nationalliga A-Klub.

„Das ist natürlich sehr aufregend für mich. Man kann die Anspannung in der Kabine klar spüren und alle genießen es, auf die ersten Tests hinzuarbeiten“, gefiel McIlvane der „Spirit“ im Training. Nicht mit an Bord sind die „Bundesheerler“ Feldner, Witting und Wieser sowie der zuletzt kranke Pilloni.

Robert Groiss
Robert Groiss
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.