14.08.2019 20:34 |

Unter Beschuss geraten

Syrischer Kampfjet in Rebellenprovinz abgestürzt

In der syrischen Provinz Idlib ist ein Kampfjet der Regierungsarmee abgestürzt. Zuvor hätten Rebellen die Maschine beschossen, teilte die der Opposition nahestehende Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Der Fernsehsender Orient, der mit der Opposition sympathisiert, berichtete, der Kampfjet sei in der von Rebellen gehaltenen Stadt Khan Sheikhoun im Nordwesten des Landes abgeschossen worden. In Richtung dieser Stadt rücken derzeit die Truppen von Präsident Bashar al-Assad vor.

Die Rebellengruppe Tahrir al-Sham teilte mit, sie habe bei Al-Tamana im Süden Idlibs ein Kampfflugzeug vom Typ Suchoi-22 abgeschossen. Ob es sich um dasselbe Flugzeug handelte, ist nicht klar. Khan Sheikhoun und Al-Tamana liegen nahe beieinander.

Kampf um letzte Rebellen-Hochburg
Die Assad-Armee hat vor etwa drei Monaten ihre Offensive gegen die letzte größere Rebellen-Enklave im Nordwesten des Bürgerkriegslandes begonnen. Am Wochenende eroberte sie die strategisch wichtige Stadt Al-Hobeit. Sie gilt als Zugang zum südlichen Teil der Provinz Idlib, zur wichtigen Autobahn zwischen der Hauptstadt Damaskus und nördlichen Großstadt Aleppo sowie zur Stadt Khan Sheikhoun.

Nach ihrer Vertreibung aus anderen Landesteilen kontrollieren die Rebellen noch den größten Teil Idlibs und Gebiete in den Provinzen Aleppo, Hama sowie Latakia. Außerdem harren kleinere Rebelleneinheiten im Südosten Syriens an der Grenze zu Jordanien aus.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.