14.08.2019 13:15 |

Gesetzeswidrig

80er zwischen Wald und Gerlospass aufgehoben

Der Verfassungsgerichtshof kippte nun eine Tempo-80-Beschränkung auf der Alten Gerlos Straße (B 165) zwischen Wald im Pinzgau und Gerlospass. Ein Autofahrer, der zu schnell unterwegs war, musste zahlen, brachte den Fall ins Rollen, ging bis zum Höchstgericht.

„Die sehr schmale, einspurige Bergstraße hat eine Steigung von 16 bis 18 Grad. Sprich, hier können Fahrzeuglenker ohnehin nicht schneller fahren als 80 km/h“, so die Schlussfolgerung von Bürgermeister Michael Obermoser (ÖVP), der von der „Krone“ am Dienstag erstmals von der Aufhebung der Geschwindigkeitsbeschränkung erfahren hat. Er fahre die Strecke selbst jeden Tag und sein Tachometer würde nie mehr als 60 km/h anzeigen.

Der Verfassungsgerichtshof entschied nun: Die alte Verordnung der BH Zell am See zur 80er-Beschränkung war teilweise gesetzeswidrig, die Behörde besserte im März dieses Jahres nach. Der Lenker bekam zwar teilweise recht, erhält aber dennoch kein Geld zurück.

Sandra Aigner
Sandra Aigner

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei Prevljak-Comeback
Wöber-Debüt bei lockerem 7:1 von Red Bull Salzburg
Fußball National
Nach üblem Rad-Sturz
Basel-Coach Koller wird vorerst NICHT operiert!
Fußball International
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich

Newsletter