14.08.2019 07:00 |

53-Jährige verurteilt

Tiroler Geschäftsmann mit Nacktfotos erpresst

Eine 53-jährige Kroatin soll den Chef eines Unternehmens mit Fotos und Videos eindeutig nackter Natur erpresst haben. Der 64-jährige Einheimische leistete Zahlungen, erstattete aber schließlich doch Anzeige. Bei der Verhandlung am Innsbrucker Landesgericht am Dienstag nahm die Geschichte teils skurrile Ausmaße an.

Er war angesehener Geschäftsführer einer Personalvermittlungsagentur. Sie wurde zumindest zeitweise von ihm engagiert. Er sagt, sie hatten eine Affäre. Sie sagt, das hätte er wohl gern. Beide sprechen von Erpressung – und beschuldigen sich gegenseitig.

Drohungen nach Ende der Affäre
Fakt ist aber, dass der 64-Jährige Fotos und Videos von sich im Adamskostüm an die 53-Jährige verschickte. Und später auch mehrere Geldbeträge in der Gesamthöhe von 9500 Euro an die Kroatin flossen. „Nachdem ich die Affäre beendet hatte, drohte sie mir, die Fotos meiner Frau und den Nachbarn zu zeigen, wenn ich nicht zahlen würde“, sagte der Einheimische aus.

Zahlreiche andere Erklärungen
Sie wiederum fand in mehreren Wortschwallen viele andere Erklärungen für das Geld. Der Sohn der Angeklagten, der geschäftlich in die ganze Geschichte verwickelt war, strengte das Gericht mit ähnlich ausufernden Ergüssen wie seine Mutter an, wollte letztlich der Staatsanwältin keine Fragen mehr beantworten und vergoss deshalb beinahe ein paar Tränchen.

Geldstrafe
Staatsanwältin und Verteidigung wollten neue Zeugen landen, dem Richter aber reichte es: Die Frau wurde schuldig gesprochen - 2400 Euro Geldstrafe, zur Hälfte bedingt. Beide Seiten gehen in Berufung. Die erpressten 9500 Euro muss die Frau natürlich auch zurückzahlen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei Prevljak-Comeback
Wöber-Debüt bei lockerem 7:1 von Red Bull Salzburg
Fußball National
Nach üblem Rad-Sturz
Basel-Coach Koller wird vorerst NICHT operiert!
Fußball International
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Tirol Wetter
16° / 21°
leichter Regen
15° / 21°
leichter Regen
15° / 20°
leichter Regen
15° / 21°
leichter Regen
15° / 24°
leichter Regen

Newsletter