11.08.2019 18:26 |

Von Gruppe attackiert

Randalierer zur Rede gestellt - Lebensgefahr!

Er wollte Zivilcourage zeigen und stellte eine Gruppe von Randalierern zur Rede - doch das wurde einem 22-jährigen Hamburger im deutschen Magdeburg zum Verhängnis. Als er sich gegen die Männer und Frauen stellte, griffen ihn mehrere Personen an und traktierten ihn mit Schägen und Tritten. Der 22-Jährige schwebt in Lebensgefahr.

Am Samstagabend zerstörte eine Gruppe von Frauen und Männern in einer Straßenbahn im Magdeburger Stadtteil Stadtfeld in der Nähe des Hauptbahnhofs das Inventar des Waggons. Der 22-Jährige forderte die Randalier auf, dies zu unterlassen und wurde umgehend brutalst attackiert. Erst in der Straßenbahn selbst, dann an einer Haltestelle wurde er getreten und geschlagen. Der Straßenbahnfahrer alarmierte die Polizei.

Der couragierte junge Mann erlitt schwerste Kopfverletzungen. Zwar besserte sich nach Angaben des MDR Sachsen-Anhalt der Zustand des 22-Jährigen am Sonntag etwas, die Lebensgefahr ist Angaben aus dem Krankenhaus zufolge aber noch nicht gebannt.

Gruppe nach brutalem Angriff geflohen
Die Fahnung nach den Tätern, die nach der überaus brutalen Attacke geflohen waren, verlief bis zum Sonntagabend erfolglos, nun sucht die Polizei nach Zeugen der Attacke. Videoaufnahmen würden derzeit ausgewertet.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Reifen geplatzt
Schwerer Radunfall: Koller muss nun unters Messer
Fußball International
Gegen Tottenham
Packendes 2:2! Videobeweis verhindert ManCity-Sieg
Fußball International
Dost-Deal steht bevor
Transfer-Coup: Neuer Top-Knipser für Adi Hütter!
Fußball International
Sieg bei Celta Vigo
Glatt Rot für Modric, aber Real jubelt zum Auftakt
Fußball International
Deutlicher 5:0-Erfolg
Weissman mit Viererpack! WAC paniert Mattersburg
Fußball National
Aufsteiger punktet
WSG Tirol holt überraschend Remis beim LASK
Fußball National
Knapper Liverpool-Sieg
Trotz Mega-Torwartpatzer: Klopp schlägt Hasenhüttl
Fußball International
Deutsche Bundesliga
BVB ballert sich an Spitze - auch Glasner jubelt!
Fußball International

Newsletter