06.08.2019 09:10 |

Brandstiftung?

Zwei Ställe in Vollbrand: 200 Schweine gerettet

In Flammen aufgegangen ist Montagnacht ein Wirtschaftsgebäude in Unterrain in der Gemeinde Griffen bei Völkermarkt. 200 Schweine konnten noch rechtzeitig vom Landwirt aus dem Stall getrieben werden.  In Hermagor stand ein Geräteschuppen in Vollbrand. Beim Einsatz wurde ein Feuerwehrmann verletzt. 

Sirenenheulen in Griffen: Insgesamt 73 Feuerwehrmänner standen im Einsatz und konnten ein Übergreifen des Brandes auf benachbarte Wohn- und landwirtschaftliche Gebäude verhindern. Die Brandursache ist unbekannt. Am Dienstag sind die Brandermittler vor Ort und werden sich die Lage ansehen. „Der 63-Jährige konnte seine Tiere noch rechtzeitig aus dem Stall bringen. Verletzt wurde niemand“, schildert ein Polizist. Im Einsatz stand die Feuerwehr Griffen, Ruden, Enzelsdorf, Langegg und Völkermarkt.

Wieder Brandstiftung? 
Auch in Kötschach Mauthen bei Hermagor kam es in der Nacht auf Dienstag zu einem Brand. Bereits vor wenigen Tagen brante es in derselben Gemeinde. Diesmal stand ein Heu- und Geräteschuppen in Vollbrand. Ein Übergreifen auf weitere Gebäude konnte die Feuerwehr noch rechtzeitig verhindern. Im Zuge des Einsatzes wurde ein Feuerwehrmann verletzt. Am Gebäude entstand Totalschaden. Es wird auch wegen Brandstiftung ermittelt. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
krone.at-Gewinnspiel
Hammer-Trick! Jungspund Kevin zaubert ganz allein
Video Fußball
Navas vor Abschied
Real-Torwart bittet um Freigabe: Wechsel zu PSG?
Fußball International
krone.at-Sportstudio
LASK-Stichelei gegen Rapid ++ PR-Chefin Wurf-Opfer
Video Show Sport-Studio
Supercomputer sicher
Gigantenduell: Messi ist doch besser als Ronaldo
Fußball International

Newsletter