06.08.2019 10:30 |

Landungen nach 23 Uhr

Verspätungen ärgern die Flughafen-Anrainer

„Landungen spätabends“ – ein Reizwort für Flughafen-Anrainer. Umso mehr, wenn der Zusatz „verspätet“ auf der Anzeige aufscheint: Anrainer ärgern sich seit Ende Juni über gehäufte Verspätungen der letzten AUA-Maschine, die um 22.45 Uhr landen sollte. Airline und Austro Control arbeiten an einer Lösung.

„Zumindest acht Stunden Schlaf am Stück wären gut ohne Fluglärm. Vor allem am Wochenende“, empört sich Günter Oblasser mit fester Stimme. Der Anrainer und Obmann des Anrainerschutzverbandes ist verärgert: Seit Ende Juni verspätet sich der letzte Flug am Abend, die OS 919 der Austrian Airlines, immer öfter. Statt der geplanten Landung um 22.45 Uhr setzte das Flugzeug aus Wien oft nach 23 Uhr auf: „Wir zählen bereits sieben Verspätungen. Dabei hat das Jahr heuer wirklich sehr gut angefangen, bis März haben wir keine einzige Unpünktlichkeit verzeichnet“, so Oblasser.

Ärgerlich für die Flughafen-Anrainer. Und auch für die Airline, die an dem Problem arbeitet: „Leider sind gerade in den verkehrsreichen Sommermonaten oft Personalengpässe bei der Austro Control die Ursache für Verspätungen. Wir sind bereits im Austausch“, so Leonhard Steinmann von der AUA. Im Juni und Juli lag die Pünktlichkeit der OS 919 bei 81,4 Prozent. Seit Jahresbeginn betrug sie 86,6 Prozent – ein überdurchschnittlicher Wert.

Wetter und Flugverkehr sind oft das Problem

Die Austro Control lässt wissen: „Zuletzt ist es wegen Gewittern zu Verzögerungen bei der Flugverkehrsabwicklung gekommen. Wir mussten aus Sicherheitsgründen die Kapazitäten reduzieren, wodurch die Salzburg-Flüge durch die aufgetretenen Verschiebungen erst verspätet starten konnten“, so Unternehmenssprecher Peter Schmidt.

Verena Seebacher
Verena Seebacher

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Waren nie essen“
Cristiano Ronaldo hofft auf ein „Date“ mit Messi
Fußball International
Um Stau zu entgehen
Autolenker als Geisterfahrer in der Rettungsgasse!
Niederösterreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Pizzateigstriezel „Tricolore“
Rezept der Woche
Nach Schienbeinbruch
Altach rechnet erst im Frühjahr mit Meilinger
Fußball National
„Er hat Nachholbedarf“
Coach Kovac setzt Coutinho erstmal auf die Bank
Fußball International
Vier-Tage-Woche & Co.
ÖGB fordert mehr Freizeit für Arbeitnehmer
Österreich
Hier im Video
Traumtor! Ein Ex-Austrianer begeistert die USA
Fußball International
„Rechtliche Schritte“
FPÖ-Wahlwerbung mit Kickl-Bild: Polizei wehrt sich
Österreich

Newsletter