Bedingte Haft

Ex-Sportlerin wegen Betrug an Sponsoren verurteilt

Zum Verlust ihrer Titel und zur vierjährigen Sperre kommt nun für die Mountainbikerin Christina Kollmann-Forstner eine Verurteilung zu acht Monaten bedingt wegen schweren gewerbsmäßigen Betrug an ihren Sponsoren.

Mountainbikerin Christina Kollmann-Forstner hat ihre Profikarriere inzwischen beendet. Die Steirerin, die schon länger im Innviertel lebt, wurde aber am Freitag vom Dopingskandal noch einmal eingeholt und musste sich in Ried/Innkreis vor Gericht verantworten. Nach dem Staatsmeistertitel hätten sie andere Sportler mit ihren Leistungen abgehängt, sagte sie vor Richterin Claudia Lechner aus. Daraus habe sie geschlossen, dass diese gedopt hätten - und griff selbst zu verbotenen Methoden. Laut Anklage soll sie Eigenblutdoping und ein Wachstumshormon dazu verwendet haben. Angeklagt war  aber auch Betrug an ihren Sponsoren. Ihre seit 2016 erradelten Preisgelder in der Höhe von 40.000 Euro muss die einstige WM-Zweite und Europameisterin nach der Verurteilung deshalb zurückzahlen. Auch ihr Ehemann wurde als Beitragstäter zu fünf Monaten bedingt verurteilt.

Claudia Tröster, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen