04.08.2019 12:00 |

Fest der Kulturen

Salzburger waren beim Welttreffen der Pfadfinder

200 Pfadfinder aus Österreich waren beim großen Welt-Treffen in West Virginia (USA) zu Gast, darunter auch vier Salzburger. Ihre Botschaft beim friedlichen Kulturaustausch: Pfadfinder verändern unsere Gesellschaft zum Besseren. Freitag ging das Treffen mit 45.000 Teilnehmern zu Ende, alle waren begeistert.

Michael Spießberger, Miriam Brojatsch, Ricarda Schwarz und David Gerhardt aus Salzburg waren beim Welt-Pfadfindertreffen dabei, bei dem 160 Nationen in West Virginia (USA) zusammenkamen.

Vom 22. Juli bis gestern, Freitag, hieß es zwei Wochen lang: Spaß, Action, aber vor allem interkultureller Austausch. Susanne Affenzeller leitete die österreichische Delegation mit 200 Teilnehmern: „Spätestens bei der großen Abschlusskundgebung, bei der 150 Drohnen mit einer außergewöhnlichen Lichtshow zu sehen waren, wird einem bewusst, dass man Teil einer wunderbaren, großen Gemeinschaft ist.“

Beim Cultural Celebration Day kochten die Jugendlichen jeweils landestypische Gerichte. Im Österreichzelt gab man sich musikalisch: Jodeln für Anfänger und tanzen im Dreivierteltakt waren hier die herausragenden Highlights, die bei allen für viel Spaß sorgten.

Die vier Salzburger Teilnehmer waren ganz angetan vom Treffen: „In unserem Gepäck nehmen wir viele neue Kontakte, spannende Geschichten und einen erweiterten Horizont mit“, sagen sie. In Österreich haben die Pfadfinder 85.000 Mitglieder. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind in allen Bundesländern in insgesamt 300 Ortsgruppen organisiert. Infos auch unter www.pfadfinder.at.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen