RLB fand Käufer

Linzer Einkaufszentrum nun in Schweizer Hand

Immer wieder hatte es Interessenten gegeben, nie war ein Deal zustande gekommen - gestern aber war’s dann doch soweit: Das Linzer Einkaufszentrum Passage wechselt den Besitzer. Mehrheitseigentümer Raiffeisenlandesbank OÖ verkaufte die Immobilie an der Landstraße samt Parkhaus an Schweizer Investoren.

„Weiterhin ungestört shoppen“, steht am Transparent über dem Haupteingang des Passage, dessen Fassade ein Baustellengerüst ziert. Die Sanierungsarbeiten an der Außenhaut des Linzer Einkaufszentrums sind die Vorhut zu den Bautätigkeiten, die ab 2022, spätestens 2023 anstehen werden. Denn gestern Nachmittag wurde bekannt, dass die Immobilie ihren Besitzer gewechselt hat. Die Raiffeisenlandesbank verkaufte das in der Landstraße gelegene Einkaufszentrum an Investoren aus der Schweiz.

„Gutes Zukunftskonzept“
Die Immobiliengesellschaft Cone Capital AG mit Hauptsitz in Zürich schnappte sich das Center, das seit Ende der 1990er-Jahre zum Reich der Raiffeisenlandesbank gehört hatte. „Uns war es besonders wichtig, dass ein potenzieller Käufer ein wirklich gutes Zukunftskonzept vorlegt“, sagt RLB-OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller.

Pächter gestern informiert
Wie geht’s nun weiter? Die 29 Pächter wurden gestern Mittag über den Eigentümerwechsel informiert. Die nächsten drei Monate erfolgt mit Center-Leiterin Monika Sandberger die fließende Übergabe an die neue Passage-Führung der Cone Capital AG, die das Gastronomie- und Entertainment-Angebot erweitern will.

Generalsanierung fix
„Die Ansprüche der Menschen sind heute ganz andere als früher“, stellt auch Ex-Center-Leiter Werner Prödl fest. Bereits fix: Das Passage wird generalsaniert, das bestehende Parkhaus zugunsten von Verkaufsflächen geschliffen, dafür soll eine Parkgarage entstehen.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen