Aufatmen!

Rettung für Wiener Kult-Pub „Charlie P‘s“

Noch vor wenigen Tagen sorgte die Meldung über das Aus des „Charlie P‘s“ - krone.at berichtete - für einen Aufschrei in den sozialen Medien. Nun können die Bier-Liebhaber der Stadt aufatmen: Das nicht zuletzt bei Studenten beliebte Pub wird von der Ottakringer Brauerei weitergeführt. 

Eine traurige Nachricht erreichte vor wenigen Wochen die Wiener Nachtschwärmer: Das kultige Pub „Charlie P‘s“ ist pleite und ein Insolvenzverfahren wurde eröffnet. Die Schulden belaufen sich auf rund 800.000 Euro, das Lokal ist ab sofort und bis auf weiteres geschlossen.

Hilfe von Ottakringer
Fans des Kult-Pubs können nun jedoch wieder aufatmen: Brauerei-Riese Ottakringer übernimmt, aktuellen Informationen von Gastronews Wien zu Folge, den Hauptmiet-Vertrag des beliebten Pubs. Die Brauerei sichert sich somit einen weiteren umsatzstarken Bier-Standort in der City.

Ronan Smith, langjähriger General-Manager sowie rechte Hand des bisherigen Betreibers Brian Patton, soll das Charlie P’s in eine erfolgreiche Zukunft führen. Laut Kurier übernimmt er auch die bestehende Einrichtung und die Betriebsanlagen. Das Lokal soll morgen, Freitag, wieder aufsperren.

August 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr