Bub (14) vor Gericht

Bandenmitglied ist endlich alt genug für Strafe

„Leben mit Loyalität“, kurz LML – der Name einer brutalen Linzer Jugendbande. Die Mitglieder erpressen, schlagen zu und stehlen. Jetzt muss sich ein 14-Jähriger vor Gericht verantworten – in der Vergangenheit war er noch zu jung für eine Strafe gewesen. Er soll eine Elfjährige erpresst und verprügelt haben

Vor seinem 14. Geburtstag sollen insgesamt 16 Verfahren gegen das Bandenmitglied eingestellt worden sein – er war damals noch strafunmündig. Doch der junge Kriminelle war auch nach seinem Geburtstag aktiv – am Freitag muss er sich jetzt erstmals am Landesgericht Linz verantworten. Ihm wird vorgeworfen, dass er Mitte Jänner, mit weiteren Bandenmitgliedern, einer Elfjährigen, die auf einem Linzer Spielplatz auf einer Schaukel saß, Handy und Geld stehlen wollte. Die blutjungen Räuber hielten das Mädchen laut Anklage fest, schlugen ihr in den Bauch und traten mit den Füßen auf sie ein.

Über soziale Medien „Ware“ gefordert
Zwei Wochen später die nächste Straftat: Der 14-Jährige soll wieder mit Freunden auf Tour gegangen sein, einem Jugendlichen einen Faustschlag versetzt und ihm die Geldbörse geraubt haben. Das war noch nicht alles! Ihm wird außerdem vorgeworfen, einem Jugendlichen mit Schlägen gedroht zu haben, damit ihm dieser teure Kleidung bestellt und liefert. Auf sozialen Medien soll er dann sein Opfer kontaktiert und die „Ware“ gefordert haben. Der Strafrahmen beträgt bis zu fünf Jahre.

Security verprügelt
Erst am 25. April musste sich ein Bandenmitglied (14) vor Gericht verantworten, er hatte einen Security-Mitarbeiter am Bahnhof spitalsreif geschlagen. Urteil: drei Monate unbedingt, sechs bedingt.

Lisa Stockhammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.