29.07.2019 10:52 |

Schnelle Geburt

Die kleine Lina schaffte es nicht mehr ins Spital

Unverhofft zu Geburtshelfern wurden die beiden Sanitäter Johanna Zandanell und Lorenz Maxelmoser aus der freiwilligen Rettungskolonne Salzburg-Stadt. „Wir sind am Abend zu einer Patientin alarmiert worden, die bereits starke Wehen und einen Blasensprung hatte. Ins Krankenhaus haben wir es dann jedoch nicht mehr geschafft - die kleine Lina hatte es eben sehr eilig“, lacht die Sanitäterin Johanna Zandanell, die zum ersten Mal bei einer Geburt dabei war.

Auch für Fahrer Lorenz Maxelmoser war es die erste Wagengeburt. „Es hat alles sehr gut funktioniert und wir haben als Team sehr gut zusammengearbeitet“, erzählt er. Als der der Notarzt eintrifft, ist die kleine Lina schon auf der Welt. Er untersucht Mutter und Kind - beide sind wohlauf und mittlerweile schon aus dem Krankenhaus entlassen worden. „Es ist alles sehr schnell gegangen - ich habe mich aber bei den beiden sehr gut aufgehoben gefühlt“, sagt die Mutter Andrea Aschauer. „Dass wir unser zweites Kind im Rettungsauto auf die Welt bringen würden - damit haben wir nicht gerechnet. Wir sind aber sehr froh, dass die Geburt so reibungslos funktioniert hat“, sagt Papa Markus Seiwald.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol