29.07.2019 07:00 |

Im Oberinntal

Asfinag saniert Tunnel und baut Parkplatz um

Die Asfinag hat begonnen, den Parkplatz Telfs-Süd an der A12 umzubauen und zu erweitern. Gut 3 Millionen Euro werden dort investiert. Gleichzeitig erhält der Milser Tunnel einen neuen Straßenbelag, außerdem werden die zwei kürzeren Tunnel westlich davon sicherheitstechnisch auf den aktuellsten Stand gebracht.

Viele Autofahrer wundern sich derzeit, wieso im Milser Tunnel und in den beiden Tunneln „Senfterberg“ und „Fallender Bach“ abermals Bauarbeiten stattfinden. Es gibt wieder Verkehrsbehinderungen, nachdem die Sanierungsarbeiten dort abgeschlossen schienen.

„Aus statischen Gründen haben wir die zwei Galerien vor einiger Zeit in geschlossene Tunnel umgebaut“, sagt Asfinag-Sprecher Alexander Holzedl. „Jetzt handelt es sich um ein neues Projekt, bei dem die Einfahrtsbeleuchtung auf den neuesten Stand gebracht wird.“ Gleichzeitig errichtet man eine Löschwasserleitung. Die Fertigstellung ist für Ende 2019 geplant.

Letzte Bauphase
Der Milser Tunnel wiederum erhält einen neuen Fahrbelag. Deshalb ist derzeit nur eine Röhre mit Gegenverkehr frei gegeben. 2017 hatte man drei Fluchtwege geschaffen, 2018 wurden die elektrischen Sicherheitseinrichtungen erneuert. Nun ist im letzten Abschnitt der Sanierungsmaßnahmen die Fahrbahn an der Reihe. Zwischen den Bauphasen war der Tunnel auch ohne Einschränkungen offen.

Vorbild Parkplatz Zirl
Etwas weiter östlich, in Telfs, fuhren vor wenigen Tagen ebenfalls die Bagger auf und entfernten beim Parkplatz Telfs-Süd den Lärmschutzdamm. Das Angebot von 16 Mischparkplätzen dort war zu gering geworden, der Parkplatz wird vergrößert. „Wir schaffen 34 Lkw-Parkplätze, sechs Parkplätze für Pkw und zwei für überlange Wohnmobile“, so Alexander Holzedl. Vorbild ist der Autobahnparkplatz Zirl.

Es wird außerdem eine neue Sanitärzelle mit Dusche und WC geben, die den heutigen Anforderungen entspricht. Und damit auch der Lärmschutz nicht zu kurz kommt, ersetzt eine moderne Lärmschutzwand den mittlerweile abgetragenen Erddamm.

Die Arbeiten sollen im Herbst dieses Jahres fertig sein. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 3,1 Mio. Euro.

Peter Freiberger
Peter Freiberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
11° / 28°
stark bewölkt
8° / 27°
stark bewölkt
12° / 25°
bedeckt
10° / 27°
stark bewölkt
13° / 27°
stark bewölkt