Bad Goisern

Betrunkener Kajakfahrer löste eine Suchaktion aus

Offensicht stark betrunken setzte sich ein 42-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden in Bad Goisern in seinen Kajak, um auf dem Traunfluss eine kurze Strecke zu fahren.  Als sein Boot leer gesichtet wurde startete eine Suchaktion. Der Kanufahrer wurde unverletzt aufgefunden.

50 Mann der Feuerwehren Bad Goisern, Weißenbach und Lauffen, 13 Wasserretter sowie Polizisten machten sich am Freitag, um 22.20 Uhr auf die Suche nach dem 42-Jährigen, der nur mit einer Badehose bekleidet und stark betrunken war. Nach einer Stunde wurde der Vermisste im Uferbereich gefunden. Er dürfte nach einer Fahrstrecke von 400 Metern gekentert sein und konnte sich selbst ans Ufer retten. Der Kanufahrer blieb bei dem Vorfall unverletzt und wurde nach ärztlicher Untersuchung nach Hause gebracht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 02. August 2021
Wetter Symbol