Taubergung:

Tschechische Wanderer von Helikopter-Crew gerettet

Vier tschechische Wanderer (48, 21, 20, 20 Jahre) gerieten am Donnerstag in Ebensee beim Abstieg vom Großen Totengraben in Richtung Langbathsee im steilen Gelände in Bergnot. Die Crew des Polizeihubschraubers Libelle Salzburg konnte die Urlauber mit einem Tau retten.


Die drei tschechischen Frauen und der Mann, hatten am Dienstag eine Wanderung vom Langbathsee in Ebensee über den markierten Schafluckensteig zum Brunnkogel/Höllengebirge unternommen. Im Gipfelbereich hatten sie genächtigt und waren am Mittwoch weiter zur Riederhütte marschiert, wo sie ebenfalls wieder im Freien nächtigten. Am Donnerstag wollten sie dann über den Großen Totengraben wieder zum Langbathsee absteigen.

Alpinpolizist kam zufällig vorbei
Gegen 13 Uhr kamen die Vier in dem steilen felsigen Gelände (Schwierigkeitsgrad II+) aber nicht mehr weiter und suchten nach einem leichteren Abstiegsweg.
Zu diesem Zeitpunkt stieß ein Alpinpolizist aus Gmunden, der sich gerade in seiner Freizeit auf einer Trainingstour vom Langbathsee über den Großen Totengraben befand, auf die Gruppe.

Ins Tal geflogen
Der Polizist erkannte ihre Notlage und da sich die vier Tschechen einen weiteren Abstieg nicht mehr zutrauten, alarmierte er die Einsatzkräfte.
Die vier Bergsteiger wurden daraufhin vom Team des Polizeihubschraubers Libelle Salzburg mittels Taubergung gerettet und ins Tal geflogen.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol