Heute bis zu 35 Grad:

Spaß in der Hitze ist für unsere Technik „tödlich“

Smartphones, Laptops und Notebooks: Sie hassen die Hitze in OÖ. Denn in der prallen Sonne oder auch im aufgeheizten Auto kommen Akkus oder Bildschirme rasch an ihre Grenzen, Schäden drohen. Also beim Sonnenbaden - einen Überblick über die Hitzewelle gibt’s in der Grafik - lieber Handy oder Tablet daheim lassen.

Die Sonne hat unser Land voll im Griff - Hoch „Yvonne“ bringt auch heute nochmal bis zu 35 Grad, nachdem gestern in Schärding mit 35,6 Grad der Hitze-Hotspot von OÖ lag.

Tödlicher „Sonnenstich“ für Geräte
Doch diese Extremtemperaturen haben für uns, die wir ohne Handy oder Tablet auch nicht mehr an den See gehen, oft ungeahnte Folgen: Die Elektrogeräte bekommen einen oft tödlichen „Sonnenstich“. Hohe Temperaturen können die Kristalle der Bildschirme verändern und zu Fehlfunktionen führen.Doch es braucht gar nicht die direkte Sonnenbestrahlung: Im Auto heizt sich der Innenraum schnell bis zu 60 Grad auf - die Akkus „schwitzen“.

Hinter der Scheibe schmelzen Notebooks
Hinter der Windschutzscheibe liegend kann das Gehäuse eines Notebooks schmelzen. Besser ist es, technische Geräte in den Kofferraum zu legen und die Abdeckung zuziehen.

Gegrillte Batterien
In der ersten Hitzewelle des Jahres verzeichnete der ÖAMTC in Oberösterreich pro Tag rund 2200 Einsätze - 20 Prozent mehr als normal. Hauptgrund: Hitze killt die Autobatterien stärker als Eiseskälte.Sie fühlen sich bei 25 Grad am wohlsten. Faustregel: Zehn Grad mehr bedeuten doppelt so schnelle Entladezeit. Bis zu 80 Grad vertragen sie zwar, in der Sonne entstehen im Motorraum bis zu 100 Grad.

E. Rathenböck, M. Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter