24.07.2019 13:52 |

Hitze & Trockenheit

Auch Pongau erlässt Waldbrand-Verordnung

Nach den Bezirkshauptmannschaften Tamsweg und Zell am See hat nun auch die Behörde in St. Johann im Pongau eine Waldbrandverordnung wegen erhöhter Gefahr auf Grund von Hitze und Trockenheit erlassen. Das heißt, dass jegliches Feueranzünden sowie das Rauchen im Wald und dessen Gefährdungsbereich untersagt sind.

Im Flachgau, Tennengau und in der Stadt gebe es noch keine Notwendigkeit für eine Verordnung, teilt das Land Salzburg mit. Die dorten Bezirksforstinspektoren würden aber die Lage intensiv beobachten. Bei Änderungen der Verhältnisse, zum Beispiel anhaltende Hitze und Trockenheit, könne eine derartige Verordnung jederzeit erlassen werden.

Experten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) prognostizieren bis Mitte August überdurchschnittlich warmes Wetter mit geringen Niederschlägen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol