135 Millionen Aufrufe

Clip auf Facebook soll User zum Nachdenken bringen

Smartphone-Zombies und zu wenig Kommunikation: Heutzutage geht an vielen Menschen das Leben quasi vorbei, ohne dass sie es merken. Vertieft in das Handy, den PC oder die Musik aus den Kopfhörern laufen viele Teenies und Erwachsene durch die Gegend. Oft nimmt man es für selbstverständlich, dass es einem gut geht. Ein aktueller Clip auf Facebook soll User wachrütteln.

Dass wir heutzutage zu vertieft in die Technik sind, anstatt unser Rundherum wahrzunehmen, ist eine bekannte Tatsache. Nicht umsonst sind Begriffe wie „Smombie“ entstanden. Menschen wandeln umher, sind genervt von ihrem Umfeld und schenken den wichtigen Dingen im Leben zu wenig Beachtung. Wie macht man die Generationen, die in diese Kategorie fallen, besser darauf aufmerksam als auf Facebook? Das dachte sich auch Jay Shetty, der immer wieder für Aufsehen mit seinen Clips sorgt, in denen er auf die wichtigen Dinge im Leben eingeht.

Aktuell geht ein Video durchs Netz, das User wachrütteln soll. Innerhalb von nur drei Monaten erreichte es 135 Millionen Aufrufe. City4U zeigt euch den Clip:

Juli 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr