21.07.2019 18:30 |

In Maria Alm

Deutsche Fußballfans rauften mit Einheimischen

Zu einer Rauferei ist es in der Nacht auf Sonntag in einem Lokal in Maria Alm im Pinzgau zwischen deutschen Fußballfans und drei Einheimischen gekommen. Aus einem verbalen Streit entwickelte sich eine Rauferei. Die Pinzgauer gaben gegenüber der Polizei an, von sechs bis zehn Fußballfans mit Schlägen und Tritten attackiert und verletzt worden zu sein. Die Fußballfans flüchteten nach der Schlägerei.

Weiters sollen die Fußballfans auf der Toilettenanlage einige Sanitäreinrichtungen zerstört und dabei einen Schaden von mehreren tausend Euro verursacht haben. Die Ermittlungen laufen.

Der Vorfall im Pinzgau war aber nicht die einzige Rauferei, zu der die Salzburger Polizei in der Nacht auf Samstag gerufen wurde. In Weißenbach bei Lofer (Bezirk Zell am See) endete ein Streit um einen Pkw zwischen einem 40-jährigen Ungar und einem 33-jährigen Kroaten in einer Schlägerei. Dabei zogen sich beide Kontrahenten Abschürfungen an den Händen und Füßen zu. Der 40-Jährige erlitt außerdem eine Sprunggelenksverletzung und einen Bruch des rechten Knöchels. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Der Kroate wurde vom Roten Kreuz ins Spital gebracht. Nach Abschluss der Erhebungen werden beide Männer bei der Staatsanwaltschaft Salzburg zur Anzeige gebracht.

In Wals kam es vor einem Nachtlokal zu einer Schlägerei, bei der ein alkoholisierter 18-Jähriger durch einen Faustschlag im Gesicht verletzt wurde. Der Jugendliche wurde in das Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. Als Täter wird ein 15-jähriger Salzburger beschuldigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Wachablöse“
Coutinho! Hat Müller bei Bayern schon ausgedient?
Fußball International
2:1 würde reichen
LASK: Bitte das Gleiche in Brügge noch einmal!
Fußball National
Sport für Schwangere
Mit Babybauch durch die Weinberge
Gesund & Fit
Filzmaier-Analyse
Wohin und mit wem gehst du, SPÖ?
Österreich
Rekordfest der „Krone“
Wir haben ganz Linz singen und tanzen gesehen!
Oberösterreich

Newsletter