Aus Arrestwagen:

Verhafteter Iraker wollte wieder ausbrechen

Dass er verhaftet worden war, „nur“ weil er herumgeschlagen und auch auf Polizisten losgegangen war, verstand ein Iraker in Linz nicht. Der 26-Jährige wollte sogar aus dem Arrestwagen ausbrechen, landete aber doch im Knast.

Die Linzer Polizei wurde am Samstag gegen 4 Uhr zu einem Raufhandel in einem Linzer Lokal beordert. Dort angekommen war die Rauferei bereits beendet, aber eine Zeugin und ein 24-jähriger irakischer Staatsangehöriger aus Linz konnten einen 26-jährigen irakischen Staatsangehörigen aus Walding eindeutig als Täter, der den 24-Jährigen zuvor verletzt haben soll, identifizieren.

Bei Befragung randaliert
Bei der Befragung schlug der 26-Jährige mit den Händen in Richtung der Polizisten und schrie laut herum. Er wurde schließlich wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt festgenommen. Auf dem Weg in das Polizeianhaltezentrum Linz versuchte der Iraker während der Fahrt die Türe des Arrestantenwagens zu öffnen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen