19.07.2019 08:02 |

Bulgare „unschuldig“

Steuerbehörden-Hack: Verdächtiger wieder frei

Überraschende Entwicklung nach dem massiven Hackerangriff auf die zentrale Steuerbehörde in Bulgarien: Der festgenommene 20 Jahre alte Verdächtige ist am Donnerstag freigelassen worden. Seine Bewegungsfreiheit wurde allerdings eingeschränkt. Die dem jungen Bulgaren vorgeworfene Straftat wurde über Nacht heruntergestuft.

 Er nahm am Donnerstag seine Arbeit bei einer Privatfirma für Cybersicherheit in Sofia wieder auf, wie der Fernsehsender bTV berichtete. Zur Begründung der Freilassung erklärte die Staatsanwaltschaft in Sophia am Donnerstag: Der IT-Spezialist habe eine Straftat gegen ein Informationssystem begangen, das „kein Teil der kritischen Infrastruktur“ sei - anders als noch am Vortag dargestellt.

Die Arbeitgeber des 20-Jährigen sind überzeugt, dass er unschuldig sei. Sie vermuten eine Aktion der Konkurrenz im IT-Bereich gegen den jungen Spezialisten.

Mega-Datendiebstahl
Bei dem am Montag bekannt gewordenen Hackerangriff, der offiziell bestätigt wurde, waren persönliche Daten wie etwa die einheitliche Bürgernummer und Anschrift sowie Steuererklärungen und Angaben über Rentenbeiträge von mehr als fünf Millionen Bulgaren, Ausländern und Unternehmen entwendet worden. Dabei dürfte es sich laut Experten um fast alle Steuerzahler in dem südosteuropäischen EU-Land handeln, das knapp sieben Millionen Einwohner hat.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Primera Division
Griezmann mit Doppelpack bei Barcelonas 5:2-Sieg
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Sabitzers Leipziger schlagen Hütters Frankfurter!
Fußball International
Premier League
ManCity bleibt mit Auswärtssieg an Liverpool dran!
Fußball International
Violett weiter in Not
Wieder nix! Austria erzittert nur 2:2 bei Hartberg
Fußball National

Newsletter