18.07.2019 12:36 |

Opfer pflückte Beeren

Güterzug erfasst Pensionist: Arm bei OP amputiert

Ein älterer Mann, dessen Identität vorerst nicht geklärt werden konnte, ist am Donnerstag auf dem Gleiskörper der Ostbahn in Wien-Favoriten von einem Güterzug erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Laut Rettungssprecher Daniel Melcher erlitt der Mann ein schweres Schädel-Hirn-Trauma, außerdem musste dem Opfer fast ein ganzer Arm amputiert werden.

Das Unglück ereignete sich um 5.50 Uhr in der Früh. Der schwerst verletzte Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht und dort eine Not-Operation unterzogen.

Opfer wollte Brombeeren pflücken
Zum Unfallhergang sowie zum Verletzten selbst gebe es vorerst keine weiteren Informationen, hieß es seitens der Polizei. Das Opfer habe aber laut Polizei bei einer ersten Befragung angegeben, dass er Brombeeren hatte pflücken wollen. Dabei sei der Unfall passiert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen