Wiener Sängerin

„Zu viele Menschen versuchen, ihr Glück zu kaufen“

„I am rich...“ - behauptet die Wiener Sängerin „KTEE“ in ihrer neuen Single „Rich“. Jedoch geht es hier nicht um „Bling Bling“ oder Geld und Reichtum. In dem Song feiert sie ihre persönlichen Glücksmomente und ihre Erkenntnis, dass reich nicht unbedingt „Dagobert Duck - reich“ heißen muss.

Seit sie sich erinnern kann singt sie - es gibt keinen Anfang und kein Ende. Viele Stunden ihrer Kindheit verbrachte „KTEE“ in ihrem kleinen Zimmer in Oberösterreich und baute ganz alleine ihre Stimme aus. Der rote riesengroße Kassettenrecorder der ihrer Mutter gehörte war ihr wichtigstes Tool dabei. Einen Popsong nach dem anderen sang sie auf ihre heißgeliebten Kassetten um danach ihre Stimme zu analysieren und dann nochmal besser aufzunehmen. Der seit Kindheit dagewesene innere Drang nach Musikmachen zog sie nach Wien, wo sie 2016 ihre Debutsingle „Rock your Life“ herausbrachte und seitdem fleißig im Musikbusiness mitmischt. Wie es zu ihrer aktuellen Single „Rich“ kam? City4U hat nachgefragt.

„Von allen Seiten werden wir manipuliert, es wird uns vorgegaukelt, dass wir uns quasi glücklich kaufen können. Doch oft laufen wir dem falschen Glück hinterher. Viel zu oft fokussieren wir uns darauf, was wir nicht haben, anstatt das Glück in den vermeintlich kleinen Dingen zu sehen - wie dem Lächeln eines Freundes, einem warmen Sommerabend, dem gemeinsamen Musikmachen“, so die Sängerin, die seit fast 12 Jahren in Wien lebt.

„Normalerweise entsteht bei mir immer zuerst die Melodie und dann der Text. Ich höre mir die Melodie an und sie gibt mir dann ein Gefühl, in welche Richtung der Text gehen könnte.  Bei „Rich“ war es anders. Den Song haben wir zu dritt im Team geschrieben. Vorher haben wir uns darüber unterhalten, wie leicht man auf Werbungen reinfällt, vor allem in der heutigen Zeit, wo man auf allen Internetplattformen zugemüllt wird. Wie oft man das Bedürfnis hat, etwas kaufen zu müssen, das das Leben bereichert. Und dass es trotzdem Menschen gibt, die sich alles leisten können und dennoch eine innere Leere verspüren und ihr Konto dafür räumen würden, um diese Leere zu füllen. Wir sind zur Erkenntnis gekommen, dass reich sein also nicht unbedingt mit Geld haben zu tun haben muss“, erklärt sie weiter.

Der neue Song ist nun veröffentlicht und City4U hat den Clip für euch:

Juli 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr