13.07.2019 06:00 |

Rasche Hilfe zugesagt

Arbeiten am Dach: Zimmerdecke bröckelte herunter

Einen Riesenschreck erlebte Inge S. aus Wien-Floridsdorf: Als sie von einem Spaziergang mit ihrem Hund in ihr Reihenhaus zurückkam, lagen Teile der Decke auf dem Boden ihres Badezimmers. „Gott sei Dank war ich da nicht zu Hause“, so die geschockte Wienerin. Ursache für den Schaden: Sanierungsarbeiten auf dem Dach.

In der Siedlung gibt es seit mehreren Jahren Probleme mit dem Flachdach. Immer wieder trat nach Regenfällen Wasser in die Häuser ein. Nachdem zwischenzeitliche Ausbesserungen keinen dauerhaften Erfolg brachten, begann eine umfassende Erneuerung.

Bei Montage von Stützen ging etwas schief
Bei der Montage von Sicherungsstützen ging beim Bohren etwas schief, und die Decke bröckelte herunter. „Der Arbeiter mit der Maschine war richtig geschockt“, berichtet S. Zum Glück ging alles glimpflich aus und es wurde niemand verletzt.

Hausverwaltung: „Wir bringen das in Ordnung“
Die Genossenschaft Gesiba betont, dass man vor den Bohrarbeiten bei der Mieterin angeläutet habe, um sie zu verständigen. Da die Frau nicht antwortete - weil sie mit dem Hund spazieren war -, habe man angenommen, dass niemand im Haus sei. Zugleich ist die Gesiba bemüht, den Schaden rasch gutzumachen. „Wir bringen das in Ordnung“, so Friedrich Maierhofer, Leiter der Hausverwaltung.

Erste Sanierungsschritte wurden in die Wege geleitet, und für die Mieterin gab es einen Blumenstrauß als Entschuldigung. Finanzielle Details werden noch geklärt. Unterstützung erhält die Bewohnerin von Bezirksrat Hans Jörg Schimanek (WIFF): „Bei gutem Willen ist sicher eine schnelle Lösung möglich.“

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mutter angeklagt:
An Spritzenpumpe für Tochter (2) manipuliert?
Oberösterreich
Maximilian Wöber
Salzburgs Rekordtransfer muss Antworten liefern
Fußball National
Fans und Spieler sauer
Die Zeit der violetten Ausreden ist nun vorbei!
Fußball National
Goldtorschütze in Graz
Rapids Schwab: „Sterben nicht mehr in Schönheit“
Fußball National
Bayerns Star-Neuzugang
„Ihm fehlt der Charakter!“ Kritik an Coutinho
Fußball International
NEOS wollen Änderungen
Österreich: 22 Mio. Euro für Politikerpensionen
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
Eine Rote Karte für rote Dosenschießer
Österreich
Alarm via Lautsprecher
Badeunfall-Zeugen fiel Notrufnummer nicht ein!
Oberösterreich
Wien Wetter

Newsletter